Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung bewilligt Zuschüsse im sozialen und kulturellen Bereich: 400 500 Euro für Umbau und Erweiterung des Don-Bosco-Wohnheims Bamberg (Josefsheim) sowie 49 500 Euro für mehrere Denkmalsanierungen in Bamberg.
Nach über 100 Jahren ist für das Josefsheim eine umfassende Sanierung und Erweiterung dringend nötig, damit Kinder und Jugendliche in den heilpädagogischen und therapeutischen Wohngruppen zeitgemäß betreut werden können.Mit der Bayerischen Landesstiftung hat nun ein wichtiger Zuschussgeber der Förderung zugestimmt. "400 500 Euro hat der Stiftungsrat bewilligt, das ist der höchstmögliche Zuschuss", freut sich Staatsministerin Melanie Huml (CSU). Sie hatte laut einer Pressemitteilung in München kräftig für das Projekt geworben, denn: "Das Don Bosco Jugendwerk kümmert sich in vielfältiger und herausragender Weise um junge Menschen, die einer besonderen Fürsorge bedürfen", so Huml, die sich auch Beiratsvorsitzende der Stiftung Zirkus Giovanni engagiert.
Neben dem Zuschuss für das Josefsheim hat die Bayerische Landesstiftung auch vier Bamberger Anträge im Bereich Denkmalsanierungen positiv entschieden. Wie Huml weiter mitteilt, gibt es einen Zuschuss von 49 500 Euro für die Modernisierung des Anwesens Unteren Kaulberg 38, für die Generalsanierung Lange Straße 24 fließen 17 000 Euro, 13 600 Euro für die Sanierung des Wohngebäudes Kesslerstraße 38 und 5000 Euro für Instandhaltungsmaßnahmen am Michaelsberg 2. red