Die aus einem Streusiedlungsgebiet hervorgegangene, weitverzweigte Ortschaft Gehülz feiert ihre Dorfkirchweih traditionsgemäß um den Sonntag nach Kreuzerhöhung. Das bedeutet: Kreuzerhöhung ist am 14. September, die "Kerwa" wird heuer also vom 15. bis 19. September gefeiert. Bei der letztjährigen Kreuzerhöhungskirchweih wurde das neue Leuchtkreuz am "Alt-Entmannsdorfer Kreuzweg" eingeweiht. Mittlerweile konnte am Kreuz die im letzten Jahr angekündigte Tafel angebracht werden, auf der neben einer Spenderliste die Chronologie dokumentiert wird.
Zur diesjährigen Dorfkirchweih veranstaltet der SPD-Ortsverein seinen traditionellen Kirchweihpreisschafkopf - und zwar am 16. September um 20 Uhr im ATSV-Sportheim. Der FC bietet zeitgleich ein Schnauz-Turnier um einen Wanderpokal. Den Kirchweihsamstag prägen ab 8 Uhr die Ständela der Bergmusikanten. Um 18.30 Uhr beginnt in der Bonifatiuskirche die Eucharistiefeier mit Pater Maximilian Kray. Um 20 Uhr gibt es im ATSV-Vereinsheim eine Karaoke-Party. Am Sonntag (8.30 Uhr) hält Pfarrerin Alina Ellgring in der Michaelskirche den Gottesdienst zur Kreuzerhöhungskirchweih mit Taufe. Der von Montag auf Sonntag vorverlegte Familiennachmittag des TVE mit allerlei Kinderspielen beginnt um 14.30 Uhr auf dem Turnergelände. Ebenfalls am Sonntag bietet der ATSV um 17 Uhr wieder sein "Mensch-ärgere-dich-nicht"-Turnier. Am Montag beginnt der Endspurt in den Sportheimen von FC und ATSV um 9.30 Uhr. bg