von unserem Mitarbeiter  Alfons Beuerlein

Sand — Einen ersten Test im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Fußball-Bayernliga Nord absolvierte Aufsteiger FC Sand gegen den Regionalligisten SpVgg Bayreuth. Vor rund 70 Zuschauern im Seestadion war der klassenhöhere Gast das bessere Team und gewann mit 2:0.
Für ein Vorbereitungsspiel lieferten sich der FC Sand und die SpVgg Bayreuth vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr ansehnliche und schwungvolle Partie. Bayreuth ging die Begegnung sehr aggressiv an und ließ den Sandern wenig Raum zur Entfaltung.
Beide Mannschaften setzten von Beginn an ihre Neuzugänge ein. Bei Bayreuth waren es Friedrich Lieder, Dominik Schmitt und Tayfun Özdemir, der als Angreifer und zweite Sturmspitze überzeugte. Der Sander Trainer Bernd Eigner hatte mit Dominik Schmitt, Sven Tropper und Daniel Krüger ebenfalls drei "Neue" mit in seiner Anfangsformation, die sich gut in das Mannschaftsgefüge einpassten und eine Verstärkung für den Bayernliga-Neuling sein dürften.
Bayreuth, dass sich schon etwas länger als die Sander, die erst seit Mittwoch wieder trainieren, in der Vorbereitungsphase befinden, merkte man das größere Spielverständnis und die Routine an. Aus der Abwehr heraus wurde durch viele Positionswechsel schnell und sicher kombiniert. Besonders über die rechte Seite mit dem schnellen Chris Wolf lief bei den Oberfranken viel, die sich schon in der Anfangsphase gute Möglichkeiten herausspielten.
In der 22. Minute gingen die "Altstädter" dem Spielverlauf nach verdient in Führung. Eine Eingabe von der rechten Seite nutzte Kristian Böhnlein mit einen Flachschuss aus der Drehung aus kurzer Distanz zum 0:1. In der Folge versuchten die Gastgeber, sich der Offensive der Oberfranken mehr entgegenzustemmen, was dank ihrer guten Defensive auch teilweise gelang. Nach vorne taten sich bei den Sandern aber doch noch große Lücken auf, so dass hier noch Verbesserungen möglich sind.
In der 34. Minute sorgte erneut Kristian Böhnlein für das 0:2, als er einen 22-Meter-Freistoß, der noch leicht abgefälscht wurde, im Tor unterbrachte. Eine Ergebniskorrektur hätte der Sander Lucas Wirth in der 37. Minute herbeiführen können, doch sein Abschluss war zu schwach.
In der Halbzeitpause wechselten beide Mannschaften durch. Die SpVgg Bayreuth war zunächst weiter klar spielbestimmend, ging nun aber viel zu fahrlässig mit ihren Torgelegenheiten um und scheiterte zudem wiederholt am Sander Schlussmann Dominik Biemer.
Die gute Spielkultur der ersten Halbzeit war im zweiten Durchgang bei den Gästen allerdings auch nicht mehr vorhanden, so dass die Hausherren etwas besser ins Spiel fanden. Thorsten Schlereth ließ zwei Tormöglichkeiten aus. Auf Bayreuther Seite hatte der eingewechselte Mino Keyser mehrfach Gelegenheit, den Vorsprung auszubauen. Doch wie gesagt: Bayreuth ging in der zweiten Halbzeit die Begegnung zu locker an, um ein höheres Endergebnis erzielen zu können.
FC Sand: Biemer - Tropper, Leim, Krüger (55. Gonnert), Rippstein, Th. Schlereth, Karmann (46. A. Schmitt), D. Schmitt (46. Götz), F. Pickel, Wirth (55. Ribeiro), Wiezorek