Am Samstag, 5. Dezember, findet in der Christuskirche ein ökumenischer Gottesdienst für verwaiste Eltern, trauernde Geschwister, Verwandte und Freunde statt. Beginn des Gottesdienstes ist um 19 Uhr.

Jedes Jahr sterben allein in Deutschland 20  000 Kinder. Und überall bleiben trauernde Eltern, Geschwister und Großeltern zurück. Täglich wird in den einzelnen Familien dieser Kinder gedacht. Doch einmal im Jahr wollen weltweit Betroffene nicht nur ihrer eigenen Kinder gedenken.

Lichterwelle umringt die Welt

Jedes Jahr am zweiten Sonntag im Dezember stellen seit vielen Jahren Betroffene rund um die ganze Welt um 19 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle 24 Stunden lang die ganze Welt umringt. red