Am 22. November werden im Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag die Namen derjenigen Gemeindeglieder verlesen, die im vergangenen Kirchenjahr verstorben sind. Weil vermutlich mehr Teilnehmer kommen werden als in der Kirche Platz haben, wird es in Grafengehaig zwei Gottesdienste geben - zum ersten um 9 Uhr sind die Angehörigen der Verstorbenen des letzten Kirchenjahres eingeladen worden. Alle anderen Besucher werden gebeten, an dem zweiten Gottesdienst um 10.15 Uhr teilzunehmen. Auch in diesem werden alle Namen verlesen. red