Die Blaskapelle Schwürbitz gratulierte ihrem Ehrengeschäftsführer Alois Thiem zum 75. Geburtstag. Mit einem Standkonzert und extra nach dem Geschmack des Jubilars ausgesuchten Musikstücken postierten sich die Musiker vor seinem Anwesen.
Dort lauschte das Geburtstagskind im Kreise seiner Familie der Musik und auch vor den Nachbarhäusern standen viele Zuhörer. Dirigiert wurde die Kapelle von Michael Stettner. Vorsitzender Oswald Kremer hielt eine ausführliche Laudatio auf das "Urgestein" der Kapelle.
Alois Thiem ist Gründungsmitglied und war einer der Ersten, der sich auf Ansprache von Pfarrer Prankraz Bäuerlein hin 1957 meldete, um die noch zu gründende Blaskapelle Schwürbitz ins Leben zu rufen. Alois Thiem wirkte dann fast 50 Jahre als Motor, Ideengeber und Geschäftsführer, bevor er 2012 sein Amt in jüngere Hände gab.
Unvergessen bleiben sein Engagement für die "Tage der Blasmusik" auf den Mainwiesen und sein Wirken für den Erfolg des Osterkonzerts in der Schwürbitzer Turnhalle. Mit einem herzlichen "Vergelts Gott" war der Wunsch verbunden, dass der "ganz besondere Kritiker Luisl" noch recht lange seiner Blaskapelle gesund und fröhlich lauschen könne.
Alle beteiligten Musiker gratulierten in einem langem Parcours und der geehrte Alois Thiem dankte ihnen mit kühlen Getränken sowie einem Brotzeitgutschein. sam