In Straubing hat der zweite Spieltag der Radball-Bayernliga Elite stattgefunden. Der RKB Solidarität Bamberg-Gaustadt II mit Marcel Fuchs und Lukas Alt verbesserte sich auf Rang 3 der Tabelle, während die erste Gaustadter Garnitur mit Jürgen Friedrich und Thomas Ruß auf Platz 10 abgerutscht ist. Fuchs und Alt blieben in Straubing ungeschlagen, nur gegen Ismaning gab es ein 2:2 nach 0:2-Rückstand zur Halbzeit.
Hohe Siege verbuchte Gaustadt II gegen den RVC Burgkunstadt (6:1), SV Straubing (6:2) und Mindelheim (5:1). Mit zehn Punkten schob sich Gaustadt II auf Rang 3. Einen schlechten Tag dagegen hatte der RKB Soli Bamberg-Gaustadt I. Friedrich und Ruß gewannen lediglich gegen Straubing mit 5:3. Gegen Mindelheim verloren sie mit 3:6. In der Partie gegen Ismaning (0:5) wurde Friedrich wegen Meckerns mit der Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt. Gaustadt I ist nun Zehnter. Der letzte Spieltag der Vorrunde findet am 17. Dezember in Bechhofen statt.
In der Gaustadter Schulturnhalle fand der erste Spieltag der Radball-Bezirksklasse Oberfranken statt. Die achte Mannschaft der Gaustadter Solidarität mit Gerhard und Sven Alt trat entschuldigt nicht an. Die siebte Mannschaft mit Tobias Götz und Felix Göppner überzeugte in eigener Halle nicht. Es setzte zum Teil hohe Niederlagen: 1:8 gegen den ATS Kulmbach III, 3:10 gegen den ATS Kulmbach II und 3:5 gegen Eisenbühl IV. Gaustadt VII ist Tabellensiebter, Gaustadt VIII das Schlusslicht. rf