Oberthulba — Wegen einiger Unklarheiten konnte in einer Novembersitzung der Bauantrag über die Gebäudeaufstockung eines Gasthofes in Reith vom Gemeinderat noch nicht akzeptiert werden. In verschiedenen Gesprächen mit dem Bauherrn und dem Landratsamt, konnten diese nun geklärt werden. Dabei handelte es sich im wesentlichen um die Ausweisung von Parkplätzen, sowie ein Fluchtwegekonzept.
Nach den Ausführungen von Simone Nürnberger von der Bauverwaltung liege nun auch die fehlende Baubeschreibung vor. Die Stellplätze können ebenfalls nachgewiesen werden.

Räte haben keine Einwände

Das Landratsamt sehe nun ebenfalls keine Hinderungsgründe mehr für die Marktgemeinde, denn weitere erforderliche Vorschriften müssen im Genehmigungsverfahren vorgelegt werden. Insgesamt sahen die Räte die Maßnahme positiv. "Wir wollen, dass der Fremdenverkehr und der Tourismus in unserer Gemeinde noch verbessert wird, und diese Maßnahme in Reith trägt dazu bei", so Bürgermeister Gotthard Schlereth. Auch die Reither Rätin Rosemarie Sellmann stimmte dem zu: "Nachdem die Bedenken nun ausgeräumt sind, warum soll dann das Gebäude nun nicht aufgestockt werden."
Nach der Zustimmung der Räte ist nun für das weitere Genehmigungsverfahren das Landratsamt zuständig. hsg