Über Notruf wurde der Polizei am Freitag, um 0.30 Uhr Gasgeruch im Keller eines Mehrfamilien-Wohnhauses mitgeteilt. Außerdem soll es zu einer Verpuffung in der Heizungsanlage gekommen sein. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Staffelstein war mit 20 Mann vor Ort und führte eine Gasmessung im Keller durch. Hierbei konnte jedoch kein austretendes Gas festgestellt werden. Über den Hausbesitzer wurde eine Heizungsbau-Firma hinzugezogen. Nach Überprüfung der Heizungsanlage konnten keine Beschädigungen oder Manipulationen bestätigt werden. Nach der Entwarnung konnten alle Bewohner ihre Wohnungen wieder betreten. pol