Anja Badura-Aichberger heißt die neue Vorsitzende des Gartenbauvereins Thurnau, die gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Sabine Hacker künftig die Geschicke des Vereins lenken wird. Angefangen hat Anja Badura-Aichberger 2002 als Jugendbeauftragte, 2010 wurde sie Beisitzerin im Vorstand. "Die Jugendarbeit hat mir viel Spaß bereitet, ich würde mir wünschen, dass sich wieder mehr junge Menschen für die Arbeit des Gartenbauvereins interessieren." Jedenfalls rührt sie kräftig die Werbetrommel "Ich quatsche einfach jeden an", lacht die frischgebackene Vorsitzende.

Der Thurnauer Bürgermeister Martin Bernreuther (CSU)lobte die enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Ausdruck des Engagements sei auch der Erfolg im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" unter dem Motto "Altes bewahren, Neues wagen", in dessen Rahmen die Thurnauer Ende Juni beim Bezirksentscheid dabei seien und gute Chancen hätten. Weiterhin dürften sich die Thurnauer darauf freuen, dass das Johannisfeuer am 1. Juli wieder in Kooperation des Gartenbauvereins mit dem Musikverein stattfinden kann.

Die neue Vorsitzende löste den langjährigen Vorsitzenden Rainer Harz ab, der den neuen Vorstand künftig neben Birgit Kirschner-Förstel, Stefanie Heinl und Rainer Sack als Beisitzer unterstützen wird.

Als Kassier wurde Stefan Maiwald im Amt bestätigt, ebenso wie Jürgen Potzel als Schriftführer.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Anneliese Schertel, Rudolf Baumüller, Hans-Peter Dietrich, Hans-Peter Königsmann, Elfriede Strobel, Heinrich Junghans, Gisela Munker, Heide Ströbel, Michael Sauer und Rudolf Idsellies. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Hartmut Sittig, Klaus Thau, Reinhold Strobel, Brigitte Krüger, Franziska Schnauder-Sanke, Werner Munker, Reinhold Kerner. Uschi Prawitz