Zur Jahreshauptversammlung der Garten- und Blumenfreunde begrüßte Erste Vorsitzende Edeltraud Böhmer zahlreiche Mitglieder. Mit 154 Mitgliedern stehe der Verein gut da, vom demografischen Wandel sei dank der Jugendgruppe nichts zu spüren. Über die Arbeitseinsätze berichtete Zweite Vorsitzende Katja Schöpke. Mit vereinten Kräften habe man zahlreiche Arbeitsstunden zur Ortspflege geleistet.
Im Jahresprogramm geht es weiter mit der Kochvorführung "Fränkische Toskana" am 29. April. Im Juli steht alles im Zeichen des Jubiläums "40 Jahre Garten- und Blumenfreunde Unterneuses". Mit einem Festabend und einem Ausflug zur Landesgartenschau nach Bayreuth wird gefeiert. Das Fischessen findet am 7. Oktober mit einem Fachvortrag im Gasthaus Martin statt. Im November wird winterliche Dekoration gebastelt und am 1. Advent stimmt man sich gemeinsam auf die Weihnachtszeit ein.
Auch die Jugendgruppe "Neusicher Raubtiere" hat viel vor. Neben der Mitgestaltung des Jubiläumsfestes geht es in diesem Jahr "Rund um den Apfelbaum". Ein Kinderschnittkurs, zwei große Apfelaktionstage, Apfelbäume pflanzen, ein Besuch in der Streuobstanlage und des Saftmobils stehen an. Neben den Arbeitseinsätzen im Raubtiergarten beteiligt sich die Jugendgruppe an der Ramadama-Aktion der Gemeinde Ebensfeld am 12. März. An den Kartagen raspeln sie wieder durch den Ort und schmücken im Mai den Kirchweihbaum. Im Herbst werden Igelhäuser gebaut. Am 6.11. findet das Martinsspiel in der Kirche statt.
Für 30 Jahre im Verein wurde Hans Gahl geehrt, seit 25 Jahren sind Sieglinde Grober und Georg Hofmann dabei, 20 Jahre haben Josef Lämmlein, Christoph und Jörg Hofmann, Elisabeth und Hauke Petersen, Josef Schröder und Mathias Winter hinter sich und für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Ida Diller, Antonia und Theresa Meixner, Johannes Geißendorfer, Timo Hofmann und David Höppner geehrt. Katja Schöpke