Angelika Stubrach, als kommissarische Vorsitzende des Gartenbauvereins Reichenbach, blickte bei der Hauptversammlung auf das Jahr zurück. Dem Gartenbauverein Reichenbach gehören derzeit 80 Mitglieder an.
Stubrach ließ das Vereinsgeschehen chronologisch Revue passieren. Auszugsweise sei hervorzuheben die Teilnahme am Gartenpflegekurs des Kreisverbands. Besucht wurden auch mehrere Veranstaltungen auf Kreisebene.


Mehr Helfer gesucht

Großen Dank zollte Angelika Stubrach den ehrenamtlichen Mitgliedern für deren Engagement bei den Vereinsaufgaben. Für deren Durchführung wünscht sich Angelika Stubrach einige engagierte Mitglieder mehr.
Dank galt der Gemeinde Reichenbach für die finanzielle Unterstützung und den "Brunnenstraßlern" für die Neubepflanzung und Pflege des Blumenbeets am "alten Schulhof".
Die Hinweisschilder an den beiden Dorfeingängen wurden hergerichtet und zeitgerecht mit Osterschmuck dekoriert. Beim örtlichen Vereinsgeschehen war der Gartenbauverein jederzeit beteiligt.
Die Vereinssatzung musste geändert werden. Der Pachtvertrag mit der Gemeinde Reichenbach bezüglich des Teich- und Vereinsgelände wurde in eine Nutzungsvereinbarung umgeändert.
Die Schieferdeckerschule in Lehesten hat sich bereiterklärt, das etwas aus den Augen verlorene Entenhaus am Teichgelände unentgeltlich wieder auf Vordermann zu bringen. Nach dem Fertigstellen des Entenhauses sollte der offiziellen "Zuwasserlassung" desgleichen eine gebührende Aufmerksamkeit geschenkt werden.
Auch die jüngsten Mitglieder des Vereins, die "Gartenzwerge", waren wieder äußerst aktiv. Das Binden der Ostergirlanden, das Schmücken von Fronleichnamsteppichen, Drachensteigen im Herbst und die Gestaltung von Kürbissen gehörten zu ihren Aufgaben.


Höhere Beiträge

Um die laufenden Kosten des Vereins durch die Mitgliedsbeiträge decken zu können, stellten Vereinskassier Siegfried Trebes und Angelika Stubrach eine Erhöhung der Vereinsbeiträge in den Raum. Sie wurde diskutiert und im Anschluss daran einstimmig beschlossen.
Eine ehrenvolle Aufgabe, so Angelika Stubrach war die Auszeichnung langjähriger Vereinsmitglieder. Seit nunmehr über 25 Jahre gehören dem Verein Karin Kästner, Ingrid Hoderlein, Annemarie Hertel und Marianne Müller an. Den Jubilarinnen überreichte Angelika Stubrach ein Blumengebinde.


Gartenpflegekurse im Angebot

Vorausblickend auf das anstehende Vereinsjahr wurde angeregt, dass die Monatstreffen beibehalten werden sowie dass der Rosenmontag und das Teichfest wieder am Vereinsgelände gefeiert werden. Auch zwei Gartenpflegekurse werden angeboten und können bei Bedarf besucht werden.
Ein Mitglied bezeugte Interesse an der Teilnahme beim Tag der offenen Gärten. Die Sanierung der Sanitäranlagen am Vereinsheim sei ebenfalls dringlich sowie die Befestigung der Terrasse am Vereinsheim. red