Niederfüllbach — Jan-Wojciech Galeczka heißt der neue Trainer, mit dem die Offiziellen der TSG Niederfüllbach nach dem Abstieg aus der Bezirksliga schnell Einigung für die kommende Spielzeit erzielen konnten.
"Nach dem Rücktritt des bisherigen Trainer-Urgesteins Martin Mnich zum ungünstigen Zeitpunkt kurz vor Saisonschluss, waren wir nicht auf eine schnelle Nachfolgelösung bedacht, sondern wir haben weiter nach einer kontinuierlichen Lösung gesucht, wie sie Vorgänger Martin Mnich acht lange Jahre ausfüllte. Wir denken, dass Jan perfekt in unser Anforderungsprofil passt, unseren Kader sukzessive weiterzuentwickeln und mit ihm einen Trainer gefunden zu haben, der unsere jungen Spieler nicht nur fördert, sondern auch fordert," gibt sich Vorsitzender Achim Brückner optimistisch.
Der bittere Abstieg aus der Bezirksliga ist abgehakt. Nun freuen wir uns auf die Zukunft!" Mit Galeczka gibt ein in der Region nicht unbekannter Übungsleiter sein Gastspiel bei der TSG. Als Spieler ehemals in der U 18 Juniorenauswahl Polens und bei Ruch Chorzow in der 1. Liga in Polen aktiv, musste Galeczka zuletzt seine Spielerkarriere in der damaligen Bayernliga beim VfL Frohnlach auf Grund Sportinvalidität beenden. Im Seniorenbereich war dieser als Übungsleiter bereits bei Silvia Ebersdorf, TSV Obersiemau und zuletzt beim TSSV Fürth am Berg aktiv. Geschick als Trainer bewies Galeczka jedoch vor allem im Juniorenbereich, als dieser den B-Junioren von Silvia Ebersdorf zum Aufstieg in die Bezirksoberliga verhalf und erfolgreich die A-Junioren des DVV Coburg in der Landesliga trainierte. babü