Eggolsheim — Beim 2. Bezirksbereichs-Ranglistenturnier West der oberfränkischen Tischtennis-Jugend in Eggolsheim lieferten sich bei den Jungen Gabriel Funk vom TSV Untersiemau und Michael Weiß vom TTC Tüschnitz ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende hatte Weiß mit 19:9 gegenüber 19:12 das etwas bessere Satzverhältnis und siegte. Die besten drei der Finalrunde qualifizierten sich für das 2. Bezirksranglistenturnier. Bei den Mädchen belegte Julia Wille vom TSV Unterlauter den vierten Platz.
Unter den 14 Jungen ließ Gabriel Funk vom Bayernligisten TSV Untersiemau in seiner Gruppe nichts anbrennen (6:0 Spiele/18:5 Sätze). Allerdings konnte er gegen Jannik Wachter (TTC Tüschnitz) nach der 2:0-Satzführung erst im fünften Durchgang alles klar machen und gegen Anton Kleiner (TSV Unterlauter) behielt er erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes die Oberhand. Auch in der Endrunde der besten Acht musste Funk zweimal in den fünften Satz, und zwar gegen Niklas Klieme (TV Oberwallenstadt) und Christoph Fredrich (TV Hallstadt). Während er gegen Niklas Braun (SV Meilschnitz) ohne Satzverlust blieb und gegen Christian Fredrich einen Satz abgab, zog er gegen Michael Weiß vom Oberfrankenligisten TTC Tüschnitz den Kürzeren (11:7, 7:11, 9:11, 7:11). Da Weiß allerdings gegen seinen Mannschaftskameraden Jannik Wachter mit 1:3 auf der Strecke blieb, lagen Weiß und Funk mit jeweils 6:1 Spielen gleichauf. So musste das erwähnte Satzverhältnis herangezogen werden.
Endrundenergebnis: 1. Weiß 6:1 Spiele/19:9 Punkte, 2. Funk 6:1/19:12, 3. Wachter 5:2/18:9, 4. Klieme 5:2/18:10, 5. Christoph Fredrich 3:4/12:18, 6. Christian Fredrich 1:6/13:20, 7. Braun 1:6/10:18. 8. Kleiner 1:6/7:20.
In der Trostrunde landete Patrick Säman vom TTC Wohlbach auf dem 13. und Simon Grönert vom FC Adler Weidhausen auf dem 14. Rang.
Unter den sechs Mädchen war mit Julia Wille vom TSV Unterlauter nur eine Teilnehmerin aus dem Kreis Coburg am Start. Sie verpasste den dritten Platz vor allem deshalb, weil sie sich gegen Sany Thetket (SpVgg Hausen) trotz einer 2:1-Satzführung noch mit 6:11 und 9:11 geschlagen geben musste. Glatte 3:0-Siege gab es für sie gegen Vanessa Ried (DJK Weingarts) und Jasmin Brechelmacher (SpVgg Effeltrich). Siegerin wurde Karin Escherich (DJK Weingarts) vor Michaela Gabrisakova (TSV Ebermannstadt). hf