Seiner Favoritenrolle wurde in der TT-Verbandsoberliga der Tabellen-Zweite SpVgg Erlangen beim TTC Tiefenlauter gerecht. Gleiches gilt für den Spitzenreiter TTC Wohlbach II in der Verbandsliga. Er ließ beim TSV Untersiemau nichts anbrennen.

In einem Kellerduell der Landesliga zwang die zweite Mannschaft von Tiefenlauter den SV Mistelgau in die Knie und reichte die rote Laterne an den TSV Zell weiter. In der Bezirksoberliga spielte der Randritte FC Adler Weidhausen die erste Geige beim TSV Schesslitz und wahrt damit die Möglichkeit auf die Vizemeisterschaft. Keinen Sieger gab es zwischen dem TTC Rödental und dem TSV Untersiemau II.

In der Bezirksliga erteilte der noch unbezwungene TSV Unterlauter der thüringischen SG Köppelsdorf die Höchststrafe. Das Nachsehen gab die zweite Vertretung von Weidhausen dem TV Lützelbuch.

Verbandsoberliga, Herren

TTC Tiefenlauter - SpVgg Erlangen 6:9

Die Gäste hatten einen Auftakt nach Maß indem sie sich mit 4:1 in Front brachten. Im weiteren Verlauf konnte Tiefenlauter zwar das Geschehen mit dem Gewinn von fünf Paarungen ausgeglichen gestalten, doch hatte damit am Ende der Drei-Punkte-Rückstand weiterhin Bestand. Hätte Rolf Eberhardt im letzten Tageseinzel seine 2:1-Satzführung nicht aus der Hand gegeben, wäre vielleicht zumindest ein Teilerfolg für die Hausherren drin gewesen.

Ergebnisse: Lengerov/Buckreus - Thanmathikom/Burkard 1:3, Angelov/Stibor - Birkmann/Speckner 3:2, Forkel/Eberhardt - Flicek/Nguyen 0:3, Lengerov - Birkmann 0:3, Angelov - Thanmathikom 0:3, Stibor - Nguyen 3:0, Forkel - Flicek 0:3, Buckreus - Burkard 1:3, Eberhardt - Speckner 3:0, Lengerov - Thanmathikom 3:1, Angelov - Birkmann 0:3, Stibor - Flicek 0:3, Forkel - Nguyen 3:0, Buckreus - Speckner 3:1, Eberhardt - Burkard 2:3.

Verbandsliga, Herren

TSV Untersiemau - TTC Wohlbach II 2:9

Ihre führende Position unterstrichen die Gäste mit einem unangefochtenen Auswärtserfolg. So waren dem TSV nur ein knapper Doppelgewinn und ein Einzelsieg von Lukas Hennemann vergönnt. Die Überlegenheit der Wohlbacher verdeutlicht auch das Satzergebnis von 31:10.

Ergebnisse: Krol/Hennemann - Forkel/Fredrich 0:3, Markert/Florschütz - Seidler/Liebergesell 0:3 kampflos, Bozek/Gundel - Brandtl/Kolovratnik 3:2, Bozek - Seidler 2:3, Markert - Forkel 0:3 kampflos, Florschütz - Liebergesell 1:3, Krol - Brandtl 0:3, Gundel - Fredrich 0:3, Hennemann - Kolovratnik 3:2, Bozek - Forkel 1:3, Markert - Seidler 0:3.

Landesliga, Herren

TTC Tiefenlauter II - SV Mistelgau 9:7

Das Heimteam war sich ihrer schwierigen Situation bewusst und drehte den 1:2-Rückstand dank einer engagierten Leistung von Petr Vesely, Martin Deffner und Kai Müller in eine 4:2-Führung um. Als man sich in den folgenden vier Einzeln die Punkte teilte, hatte der Zwei-Punkte-Vorsprung weiterhin Bestand (6:4). Doch dann schien der Faden gerissen zu sein, denn nach drei Niederlagen am Stück lagen plötzlich die Gäste vorne (6:7).

Doch mit Siegen von Thomas Deffner und Günter Fuhrmann sowie einen hauchdünnen Sieg im Schlussdoppel wurde der wichtige Doppelpack noch eingetütet.

Ergebnisse: Vesely/M. Deffner - Wendl/Hauffe 3:1, K. Müller/Fuhrmann - Szilagyi/E. Kruf 1:3, M. Müller/T. Deffner 1:3, Vesely - Szilagyi 3:1, M. Deffner - Wendl 3:1, K. Müller - E. Krug 3:2, M. Müller - M. Krug 1:3, T. Deffner - Deinert 3:1, Fuhrmann - Hauffe 1:3, Vesely - Wendl 3:0, M. Deffner - Szilagyi 1:3, K. Müller - E. Krug 1:3, M. Müller - E. Krug 0:3, T. Deffner - Hauffe 3:0, Fuhrmann - Deinert 3:0, Vesely/M. Deffner - Szilagyi/E. Krug 3:2.

Bezirksoberliga, Herren

TSV Scheßlitz - FC Adler Weidhausen 4:9

Die Begegnung begann denkbar schlecht für das Adler-Team, denn es lag mit 1:3 hinten. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und mit gleich sechs Siegen in Serie wurde der Schalter umgelegt (3:7). Scheßlitz verkürzte zwar auf 4:7, doch zu mehr reichte es nicht mehr. Bei den Gästen gingen gleich fünf Zähler auf das Konto von Tania Fischer und ihrem jüngsten Sohn David.

Ergebnisse: Kurzidim/Wirth-Hau - D. Fischer/T. Fischer 2:3, Loch/Zerndl - J. Fischer /Rauscher 3:1, Rudolph/Sonderkamp - A. Fischer/Leffer 3:1, Kurzidim - J. Fischer 3:0, Loch - D. Fischer 2:3, Rudolph - Rauscher 0:3, Wirth-Hau - T. Fischer 0:3, Sonderkamp - Leffer 1:3, Zerndl - A. Fischer 2:3, Kurzidim - D. Fischer 1:3, Loch - J. Fischer 3:1, Rudolph - T. Fischer 1:3, Wirth-Hau - Rauscher 0:3. TTC Rödental - TSV Untersiemau II 8:8

Im Treffen zweier Tabellennachbarn verschaffte sich Rödental eine 3:0-Führung, die auch nach der ersten Einzelrunde noch Bestand hatte. Untersiemau verstand zu kontern und brachte sich mit vier Siegen nacheinander erstmals noch vorne (6:7). In der Schlussphase riss der TTC das Geschehen wieder an sich und rettete so noch das Unentschieden.

Ergebnisse: Weisser/Grambs - Ehrlicher/ Beygang 3:2, Schwadtke/Kreuz - Kobinski/Funk 3:2, Steckmann/Hartel - Janson/Glaws-Scholz 3:0, Weisser - Funk 1:3, Grambs - Kobinski 2:3, Schwadtke - Beygang 3:1, Steckmann - Ehrlicher 1:3, Kreuz - Glaw-Scholz 3:0, Hartel - Janson 3:0, Weisser - Kobinski 1:3, Grambs - Funk 1:3, Schwadtke - Ehrlicher 1:3, Steckmann - Beygang 1:3, Kreuz - Janson 3:0, Hartel - Glaw-Scholz 3:0, Weisser/Grambs - Kobinski/Funk 2:3.

Bezirksliga, Herren

FC Adler Weidhausen II - TV Coburg-Lützelbuch 9:4

Das Schlusslicht aus Lützelbuch leistete in der Anfangsphase ganz schön Widerstand, so dass es zwischenzeitlich 3:3 stand. Doch dann nahmen die Gastgeber das Heft des Handels fest in die Hand und gaben nur noch ein Einzel ab.

Ergebnisse: Leffer/Grönert - Schreiner/ Kindshuber 3:1, Fischer/Platsch - Krug/Bezold 1:3, Korn/Vollrath - Wöhner/Engelhadt 1:3, Leffer - Schreiner 3:0, Grönert - Krug 3:2, Fischer - Engelhardt 0:3, Platsch - Wöhner 3:1, Korn - Bezold 3:2, Vollrath - Kindshuber 2:3, Leffer - Krug 3:1, Grönert - Schreiner 3:1, Fischer - Wöhner 3:0, Platsch - Engelhardt 3:0.

TSV Unterlauter - SG Köppelsdorf 9:0

Der Throninhaber war jederzeit Herr der Lage und landete einen Kantersieg. In je einem Doppel und Einzel waren die Gäste dem Ehrenpunkt nahe, doch der TSV behielt trotz Satzrückstand jeweils im fünften Durchgang die Oberhand.

Ergebnisse: Probst/Stang - Klauser/Uhl 3:0, Haake/Kleiner - Schau/Laukat 3:2, Florschütz/Jacobi - Schreiber/Ludwig 3:1, Probst - Schau 3:0, Haake - Klauser 3:0, Kleiner - Schreiber 3:0, Florschütz - Laukat 3:2, Stang - Ludwig 3:1, Jacobi - Uhl 3:0. hf TSV 1860 Bad Rodach - TSV Scherneck II 9:6

Ergebnisse: Todt/Moser - Haasse/Butsch 3:1; Bienek/C. Schirm - Pötzinger/Steinert 2:3; Weigandt/Habermann - Schineller/Kessner 3:2; Todt - Pötzinger 3:0; Moser - Haasse 1:3; Bienek - Schineller 3:0; Weigandt - Steinert 3:0; Schirm - Butsch 2:3; Habermann - Kessner 2:3; Todt - Haasse 3:1; Moser - Pötzinger 1:3; Bienek - Steinert 3:1; Weigandt - Schineller 3:0; Schirm - Kessner 2:3; Habermann - Butsch 3:1. bert

Bezirksliga Gruppe 1 Nord, Herren

TV Ketschendorf- TTC Wohlbach III 8:8

Es war insgesamt eine ganz enge Kiste. Nach einer 3:0-Führung der Hausherren aus den Doppelspielen ging Wohlbach für die meisten vorentscheidend mit 7:4 in Führung. Doch Ketschendorf glich wieder aus und egalisierte auch den 7:8-Rückstand im Schlussdoppel.

Ergebnisse: Martin/Singer -Sämann/Haas K. 3:0, Chung/Narr - Fredrich/Firley 3:2, Gerding/Kaczmarek - Ehrlich/Haas A. 3:2, Chung - Sämann 2:3, Martin - Fredrich 1:3, Singer - Firley 2:3, Gerding - Haas K. 1:3, Kaczmarek - Haas A. 3:1, Narr - Ehrlich 0:3, Chung - Fredrich 2:3, Martin - Sämann 2:3, Singer - Haas K. 3:2, Gerding - Firley 3:1, Kaczmarek - Ehrlich 3:1, Narr - Haas A. 0:3, Martin/Singer - Fredrich/Firley 3:1. hb