Als neue Mitarbeiterin im Bereich Gesundheitsförderung bei der Arbeiterwohlfahrt Ebern sprach Janina Hertel im Rahmen der Mittagsbetreuung über die Stärkung des Immunsystems mit Methoden des Pfarrers Sebastian Kneipp.

Welche Vitamine besonders zur Stärkung des Immunsystems nützlich sind und warum frische Luft die Abwehr stärkt, erklärte Janina Hertel. Der Vortrag der Gesundheitsmanagerin trug den Titel "Immun im System".

Jeder Mensch habe viele Möglichkeiten, sein Immunsystem zu unterstützen und in seiner Leistung zu stärken, um Krankheitserreger abzuwehren, sagte sie laut einer Mitteilung der Arbeiterwohlfahrt. Hier setzten die fünf Säulen des Pfarrers Sebastian Kneipp an, wozu Ernährung, Bewegung, Kräuterkunde, "Balance im Leben" und die klassischen Wasseranwendungen zählen. Wer nach seiner Philosophie lebt und diese Möglichkeiten nutzt und umsetzt, könne das Risiko zu erkranken deutlich verringern. "Es ist faszinierend, was für einen großen Einfluss manch kleine Dinge haben, die ganz einfach in den Alltag integriert werden können", ermutigte die Referentin.

Es ist in Planung, ab dem kommenden Schuljahr ein Projekt in der Mittagsbetreuung der Arbeiterwohlfahrt in Ebern zu starten, das ebenfalls auf den fünf Säulen des Pfarrers Sebastian Kneipp basieren soll. Die Initiatoren wollen den Einfluss seines ganzheitlichen Denkens am eigenen Leib ausprobieren und erleben, welche positiven Auswirkungen es für die Kinder der Grundschule haben kann. red