Auf ein ereignisreiches Jahr konnten die Mitglieder der Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Ortskapelle von Woffendorf Rückschau halten. Die Generalversammlung stand diesmal auch im Zeichen der Neuwahlen. Wie Vorsitzender Andreas Rebhan berichtete, wurde das christliche Leben mit Andachten, Rosenkranzgebeten und Kreuzwegandachten aufrechterhalten; zudem gab es einen Kirchweihgottesdienst im Festzelt. Die Mitglieder nahmen an der Familienwallfahrt teil, während der Flurumgang in diesem Jahr nach Woffendorf zur Kapelle führte. Auch die Hubertusmesse im Rahmen des Galgenbergwaldfestes mit der Jagdhornbläsergruppe aus Kulmbach fand viel Anklang bei den Gläubigen. Letztmals werden sich die Mitchristen am 26. Oktober zum Rosenkranzgebet zusammenfinden, kündigte Rebhan an. Herzliche Dankesworte richteten Pater Kosma und Erster Bürgermeister Robert Hümmer an den Verein.
Das Ergebnis der Neuwahlen: 1. Vorsitzender Andreas Rebhan, 2. Vorsitzender Rudi Stengel, Kassier Harald Höppel, Schriftführer Andreas Rebhan, Beisitzer Gerda Reuß, Rudolf Manzer, Birgit Höppel, Beitragskassiere Silvia Herold und Ingrid Kerling, Vorbeter Gerda Reuß, Anna Raab und Andreas Rebhan, Kassenprüfer Silvia Herold und Ingrid Kerling, Pflege und Schmuck der Ortskapelle Hildegard Neher und Gerda Reuß, Pflege der Außenanlagen Klaus Barnickel und Rudolf Manzer. dr