Endet ein Schuljahr, ist den Schülern der Grundschule Altenkunstadt die Vorfreude auf die baldigen Schulferien anzumerken. Vergessen werden dabei die hilfsbereiten Gemeindebürger aber nicht, die dafür sorgen, dass die Schulkinder sicher zum Unterricht gelangen: die Schulweghelfer. Zum traditionellen Schulweghelferessen begrüßte Erster Bürgermeister Robert Hümmer diesmal die Schutzengel des Straßenverkehrs von Altenkunstadt.
Auch diesmal haben sie wieder bei klirrender Kälte und großer Hitze ihren ehrenamtlichen Dienst verrichtet und sind den schwächsten Verkehrsteilnehmern, den Schulkindern, zur Seite gestanden, sagte Hümmer.
Die Sprecherin der Schulweghelfer Karin Thormählen freute sich über die Einladung und bedankte sich vor allem für die Tagesfahrt und den Schulweghelferausflug.