Die beiden konnten es kaum fassen: Die Bad Kissingerinnen Laila Hallab und Lisa Möhres von Friseur Thoma durften wegen ihrer herausragenden Erfolge bei den bayerischen und deutschen Friseur-Meisterschaften in Nürnberg, bei denen sie jeweils Platz 1 belegten, bei Intercoiffure Mondial ein Trend-Wochenende in Paris besuchen.

Hannes Steinmetz aus Wien, einer der ganz Großen der Branche, zeigte den Beiden am letzten Wochenende Tipps und Tricks für ihren Salonalltag.

Intercoiffure ist die größte handwerkliche Vereinigung weltweit und betreibt eine eigene Akademie mit Friseurstudio mitten in Paris. Zusammen mit fünf weiteren Nachwuchsfriseuren trainierten sie zwei Tage intensiv die neuesten Trends und Haarschnitte.

Vom Gastgeber wurden sie zu einem abendlichen Stadtbummel und in ein typisches französisches Restaurant eingeladen. Mehr sahen sie allerdings nicht von Paris.

Lisa und Laila fanden das Wochenende sensationell lehrreich. Sie waren sehr beeindruckt von der Tatsache, dass gute Leistung im Beruf anerkannt wird. Und gut sind die Beiden, denn nicht umsonst dürfen sie sich mit dem Titel: "Bester Lehrling Bayerns" schmücken.

Unterstützt wurde die Aktion auch von den Chefs des Hauses Thoma, die immer sehr großen Wert auf gute Ausbildung legen und Talente fördern. Vollgepackt mit vielen neuen Trends, Ideen und Eindrücken aus der Modemetropole stehen sie wieder im Salon in Bad Kissingen und sind sehr stolz auf das Erlebte. red