Friesen — Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, so ähnlich könnte man das Stimmungsbild der Friesener Tennisakteure beschreiben. Die älteren Akteure waren es, die für Erfolge sorgten.

Herren 60, Bezirksliga

SV Friesen -
TC Burgkunstadt 11:3

Mit diesem Heimsieg ist der SV Friesen dem Ziel Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen. Gerfried Fößel hatte keinerlei Mühe; auch Roland Kuhnhäuser gewann glatt. Josef Schmidt zeigte Durchsetzungsvermögen und gewann im Match-Tiebreak. Sepp Geiger steigerte sich im zweiten Durchgang und zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Damit war die Begegnung entschieden. In den Doppeln verloren Fößel/Kuhnhäuser im Match-Tiebreak. Das "Josefi-Duett" bewies Nervenstärke und drehte einen 6:8-Rückstand noch zum Sieg.
Einzel: Fößel - Heck 6:1, 6:1; Schmidt - Padukience 6:1, 3:6, 10:3; Geiger - Vonbrunn 4:6, 4:3 (w.o.); Kuhnhäuser - Rebhan 6:4, 6:1. - Doppel: Fößel/Kuhnhäuser - Heck/Rebhan 2:6, 6:3, 7:10; Schmidt/Geiger - Padukience/Vonbrunn 2:6, 7:5, 10:8.

Damen 30, Bezirksklasse 1

SV Steppach - SV Friesen 2:19
Christina Hammerschmidt mühte sich durch drei Sätze, ehe sie als Gewinnerin vom Platz ging. Eva Welscher fand zu alter Stärke zurück. Nervenstark gewann Alexandra Wolf ebenfalls in zwei Sätzen. Die Erfolge in den Einzeln komplettierten Barbara Stadtelmann, die im zweiten Satz souverän aufspielte, und die zuverlässige Martina Geiger. Auch die Doppel waren eine Beute der Friesener Damen, wobei der Erfolg von Martina Geiger und Tanja Panzer, die ihr erstes Medenspiel bestritt, besonders hervorzuheben ist.
Einzel: Thüringer-Radig - Hammerschmidt 3:6, 6:4, 7:10; Wiesneth - Welscher 5:7, 3:6; Beck - Wolf 4:6, 5:7; Schmuck - Stadtelmann 5:7, 0:6; Heckl - Geiger 3:6, 3:6; Schmidt - Panzer 6:1, 0:0 (w.o.). - Doppel: Thüringer-Radig/Wiesneth - Hammerschmidt/Welscher 2:6, 5:7; Beck/Schmuck - Wolf/ Stadtelmann 0:6, 4:6; Stumpf/ Heckl - Geiger/Panzer 6:7, 6:3, 4:10.

Damen, Bezirksklasse 2

TSV Elsa - SV Friesen 19:2
Die Friesener Damen mussten mit hängenden Köpfen das Sportgelände in Elsa verlassen. Nur Kathrin Gremer gelang in drei Sätzen ein Einzelsieg. Tee nagerin Johanna Schmidt unterlag denkbar knapp. Ansonsten mussten sich die Friesenerinnen in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch die Doppel gingen an den TSV Elsa.
Einzel: Na. Buff - Blumenröther 6:0, 6:0; Hoffmann - Gremer 2:6, 6:4, 5:10; Ni. Buff - Schmidt 1:6, 6:1, 10:4; Meyer - Geiger 6:3, 7:5; Lützelberger - Götz 6:0, 6:2; Wank - Nemmert 7:5, 6:2.- Doppel: Na. Buff/ Meyer - Gremer/Schmidt 6:2, 6:1; Hoffmann/Ni. Buff - Blumenröther/Geiger 6:4, 6:4; Lützelberger/Wank - Götz/Nemmert 7:5, 6:4.

Herren, Bezirksklasse 2

SV Friesen -TC Steinbach 4:17
Respekt muss man Ersatzspieler Uwe Wojak zollen, der sich in den Dienst der Mannschaft stellte. Topspieler Dominik Zwosta machte gegen den stark eingeschätzten Andreas Müller kurzen Prozess. Im Übrigen blieben die Friesener mit Ausnahme von Steffen Potstada, der souverän gewann, auf der Strecke. Die Doppel waren eine klare Angelegenheit für die Steinbacher.
Einzel: Zwosta - Müller 6:0, 6:2; Schirmer - Völk 0:6, 2:6; Schaller - Monat 1:6, 0:6; Witzgall - Grünbeck 0:6, 1:6; Potstada - Förtsch 6:3, 6:3; Wojak - Stieler 0:6, 2:6. - Doppel: Schirmer/Schaller - Wicklein/Müller 4:6, 3:6; Zwosta/Potstada - Völk /Monat 5:7, 4:6; Witzgall/Wojak - Grünbeck/Förtsch 1:6, 0:6.

Herren 40, Kreisklasse 3

TC Siemens Redwitz -
SV Friesen 7:7

Einen nicht erwarteten Teilerfolg errangen die SV-Herren. Christian Schaller zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Parag Shah wuchs über sich hinaus und holte den wichtigen zweiten Punkt. Klaus Geiger hatte wenig zu bestellen, und die Bemühungen von Timo Heumann waren nicht von Erfolg gekrönt. Den Punkt zum Remis sicherten Geiger/ Shah, die souverän gewannen.
Einzel: Piesker - Schaller 3:5, 0:0 (w.o.); Höfer - Geiger 6:4, 6:1; Dix - Shah 5:7, 4:6; Müller - Heumann 6:3, 7:5. - Doppel: Höfer/Hiller - Schaller/Heumann 6:2, 6:3; Dix/Müller - Geiger/Shah 3:6, 3:6.

Junioren 18, Bezirksklasse 2

TC Scheßlitz - SV Friesen 9:5
Bemerkenswert ist die Leistung von Felix Beierwaltes, der an Nummer 1 spielte und klar dominierte. Pech hatte Johannes Baumann, der im zweiten Satz groß auftrumpfte, aber den dritten abgab. Jonas Angles und Lukas Pompe verloren in zwei Durchgängen. An der Seite von Felix Beierwaltes errang Johannes Baumann einen Sieg im Doppel, der aber nur eine Ergebniskorrektur darstellte.
Einzel: Dillig - Beierwaltes 4:6, 1:6; Kramer - Angles 6:2, 6:1; Wiglascz - Pompe 6:4, 6:0; Lainck - Baumann 6:4, 2:6, 10:6. - Doppel: Dillig/Lainck - Beierwaltes/Baumann 0:6, 2:6; Kramer/Wiglascz - Angles/ Pompe 6:3, 6:1.

Knaben 16, Bezirksklasse 1

SV Friesen - TC Hallstadt 0:14
Die starken Gäste ließen dem SV keine Chance und gewannen in Windeseile. Lediglich Jacob Geiger bot einigermaßen Paroli. Die jungen Friesener müssen sich andere Gegner aussuchen, um zu Erfolgen zu kommen.
Einzel: Geiger - Wolf 2:6, 3:6; Köstler - Luga 0:6, 0:6; J. Schaller - Oppl 0:6, 1:6; L. Schaller - Seibold 1:6, 1:6. - Doppel: Geiger/L. Schaller - Wolf/Oppl 0:6, 1:6; Köstler/J. Schaller - Luga/ Seibold 0:6, 1:6. jg