Hofheim — Alte und kranke Menschen zu besuchen, ist vielen Ehrenamtlichen ein Herzensanliegen. Mit einer neuen Fortbildungsreihe für ehrenamtliche Besuchsdienste "Ins Altenheim gehen - eine lohnende Sache" hat der Diözesancaritasverband in Kooperation mit dem Caritasverband Haßberge engagierten Frauen und Männern ein hilfreiches Angebot gemacht, damit die Begegnungen von Mensch zu Mensch noch besser gelingen.
Mit einem Infoabend und fünf Modultagen haben sich die 20 Frauen und Männer im Caritas-Altenservicezentrum St. Martin in Hofheim auf ihren Einsatz in Senioreneinrichtungen vorbereitet oder ihr Wissen nochmals erfolgreich vertieft. Was heißt es, heute alt zu werden? Wie wirken sich der Abbau und altersbedingte Krankheiten aus? Wie ist der Tag in einer Einrichtung der Altenhilfe strukturiert? Welche Rolle spielen Ehrenamtliche in der Einrichtung und welche Aufgaben dürfen sie übernehmen? Auch die Themen Demenz, Sterben und