Am Samstagnachmittag kam es an der Ampelanlage der Staatsstraße zu einem Auffahrunfall, an dem insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 22-jähriger VW-Bus-Fahrer war auf einen Mazda aufgefahren, der bei Rotlicht an der Ampel stand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf den davor stehenden Renault-Twingo geschoben. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurden im Mazda der 18-jährige Fahrer und zwei Mitfahrer leicht verletzt. Im Renault wurden die 42-jährige Fahrerin und eine 15-jährige Beifahrerin verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf knapp 10 000 Euro geschätzt, zur Bergung der Fahrzeuge war ein Abschleppdienst vor Ort.