Auf 91 Lebensjahre kann Herbert Wilde aus zurückblicken. Der Jubilar wurde in Eichenau in Niederschlesien als ältestes von acht Kindern geboren. 1947 kam er nach Mistelfeld, wo er ein Jahr später seine Ehefrau Klara, geborene Zimmermann, heiratete. Im Jahr 1960 zogen beide in ihr eigenes Häuschen in der Auwaldsiedlung in Bad Staffelstein. Seine Ehefrau schenkte ihm vier Kinder, die ihm wiederum neun Enkel und fünf Urenkel bescherten. Nach einer Anstellung bei der Firma Rießner wechselte er 1958 zur Bundesbahn, wo er bis zur Pensionierung als Beamter tätig war. Sein Hobby waren der Garten und Radfahren. hkla