Die Kulturschaffenden aus der Region, die hinter der Aktion "Fünf Minuten Kultur zum Zuhören" stehen, haben sich darauf verständigt, die beliebten Kulturanrufe auch im Juni fortzusetzen.

Auch wenn jetzt erfreulicherweise wieder kulturelle Veranstaltungen möglich sind, freuen sich doch vor allem Ältere und in der Mobilität eingeschränkte Menschen sehr über die wöchentlichen Anrufe mit kleinen Beiträgen am Telefon. So heißt es also im Juni weiterhin immer dienstags "Bei Anruf Kultur".

Sehr gerne genutzt wird die Möglichkeit, einen lieben Gruß an Freunde und Bekannte zu übermitteln, als ganz besondere Botschaft der Freundschaft und Zuneigung - wertvoll angereichert mit "Fünf Minuten Kultur". Es werden Gedichte vorgelesen, das gesangliche Repertoire ist groß. Auch instrumental kann man sich erfreuen lassen mit Beiträgen am Piano, mit Akkordeon oder Gitarre bis hin zu Querflöte und Cello. Außerdem gibt es Theaterszenen und Sketche, Mundartliches und Humorvolles sowie "Geschichten von der Plassenburg" und "Sagen aus dem Oberland".

Auf eigene Text- oder Liedwünsche wird ebenso gerne eingegangen. Wer angerufen werden möchte, meldet sich vorab unter 09221/707-150 und gibt die gewünschte kulturelle Richtung an. Mehr unter www.landkreis-kulmbach.de/engagiert. red