Ab 1. Januar erhöht die Tourist-Information der Stadt Forchheim die Preise für Gästeführungen.
Eine erfreuliche Entwicklung verzeichnet die Tourist-Info nach eigenen Angaben: Die Nachfrage nach Gästeführungen steige weiter deutlich an. "In diesem Jahr möchten wir die 1000er-Marke an Gästeführungen knacken", sagt Nico Cieslar, der Leiter der Tourist-Information. Demgegenüber ist der Preis für Gästeführungen seit rund fünf Jahren gleich geblieben. "Nun haben wir uns dazu entschlossen, die Führungsgebühren anzupassen", verkündet Cieslar.
Denn die Stadtverwaltung stellte im Vergleich fest, dass andere Städte in der Größenordnung von Forchheim deutlich mehr Geld pro Führung berechnen würden. Nico Cieslar erklärt: "Eine Stadtführung kostet momentan für eine Gruppe von maximal 30 Personen bei einer Dauer von eineinhalb Stunden 45 Euro in deutscher Sprache und 55 Euro in Englisch oder Französisch. Ab kommendem Jahr beträgt der Preis 55 Euro, und auch die fremdsprachige Führung kostet zehn Euro mehr."
Eine Preiserhöhung ist auch im Angebot für Einzelpersonen vorgesehen: Bisher kostet die ebenfalls eineinhalbstündige Führung acht Euro für Familien, vier für Erwachsene und ermäßigt drei Euro. Ab Jahresbeginn werden die Preise auf zwölf, sechs und fünf Euro angehoben.
Die Gästeführer bieten neben der klassischen Stadtführung auch eine "Bierkellerführung", die "Unterweltführung" und eine "Genießertour". "Damit sich unsere Gästeführer stetig weiterbilden können, bieten wir verschiedene Schulungen an, beispielsweise zum Thema Bier, Reformation, Dreißigjähriger Krieg und vieles mehr", führt Nico Cieslar auf. red