Mit einem 1:1 gegen den bisherigen Spitzenreiter TSV Kirchaich sorgte Neuling SV Neuschleichach für eine Überraschung. Dies nutzte die DJK Oberschwappach, um mit einem 3:0 gegen den RSV Unterschleichach vorbeizuziehen. Die Spfr. Unterhohenried (2:1 gegen den FC Sand III) bilden mit der DJK zusammen das punktgleiche Führungsduo. Dagegen kam Verfolger VfR Hermannsberg-Breitbrunn durch sein 2:2 bei der DJK Dampfach II nicht wirklich weiter. Der SV Fatschenbrunn schob sich mit 4:1 im Steigerwaldderby an seinem Gast SC Trossenfurt-Tretzendorf vorbei. Seinen ersten Punkt der Saison holte Aufsteiger SG Wülflingen/Haßfurt II mit 2:2 beim TSV Westheim.
SV Neuschleichach -
TSV Kirchaich 1:1

Der Spitzenreiter ging schon früh durch einen Treffer von Ribeiro in der 18. Minute in Führung, doch Neuschleichach hielt in der Folge mächtig dagegen. So erzielte Schwaten noch vor der Pause in der 45. Minute das 1:1. Nach dem Wechsel war es ein gleich verteiltes Spiel, in dem es auf beiden Seiten immer wieder gute Möglichkeiten gab, doch ein Treffer wollte nicht mehr fallen, so dass die Gastgeber einen wichtigen Punkt behielten.
Spfr. Unterhohenried -
FC Sand III 2:1

Die Unterhohenrieder hatten einen Start nach Maß und gingen schon in der 6. Minute durch Willinger mit 1:0 nach vorne. Die Freude währte aber nicht lange, denn in der 27. Minute glich Herzing zum 1:1 aus. Nach dem Wechsel war es ein Spiel auf des Messers Schneide, denn beide hatten die Chancen auf den Sieg, und dieser gelang Unterhohenried in der 82. Minute durch Kempf, der fast ungehindert zum 2:1 einschießen durfte.
TSV Westheim -
SG Wülflingen/Haßfurt II 2:2

Die Westheimer hatten sich einiges vorgenommen und spielten von Beginn an mit sehr viel Druck. Dennoch ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Nach dem Wechsel kam dann Westheim noch stärker zurück und ging in der 62. Minute durch Persch in Führung, die Holzschuh in der 70. Minute auf 2:0 ausbaute. In der 72. Minute sah dann Göb die Gelb-Rote Karte, und dies nutzte Wülflingen. Polreich verkürzte in der 76. Minute auf 2:1 und in der 82. Minute gar noch den Ausgleich, ehe Storkan in der 90. Minute auch die Gelb-Rote Karte erhielt.
DJK Oberschwappach -
RSV Unterschleichach 3:0

Wieder einmal verschaffte sich Oberschwappach gleich am Anfang einen Vorteil und ging in der 13. Minute durch May in Führung. Diese hielt die DJK bis zur Pause, Unterschleichach war mit seinen Kontern immer wieder gefährlich. Dies setzte sich auch nach dem Wechsel fort, doch in der 85. Minute erhöhte Jilke zum 2:0, und in der 87. Minute legte Klug mit dem 3:0 noch einmal nach.
DJK Dampfach II -
VfR Hermannsberg-Breit. 2:2

Die Dampfacher hatten einen Start nach Maß, denn in der 13. Minute gingen sie durch Brandl mit 1:0 nach vorne, und in der 29. Minute erhöhte Gütlein auf 2:0. Doch damit gab sich Hermannsberg nicht zufrieden, und in der 43. Minute schaffte T. Frank den Anschluss. Nach dem Wechsel spielte dann fast nur noch Hermannsberg, das auch durch Schmitt in der 60. Minute den Ausgleich markierte. Mehr war auf beiden Seiten nicht mehr drin.
SV Fatschenbrunn -
SC Trossenfurt-Tretzend. 4:1

In diesem Lokalderby verlief die erste Hälfte ausgeglichen, denn nach der SV-Führung durch A. Neundörfer in der 29. Minute verwandelte Strehl einen Elfmeter in der 38. Minute zum 1:1. Doch nach dem Wechsel wurde Fatschenbrunn immer besser und kam durch einen Elfmeter von J. Neundörfer in der 55. Minute zum 2:1, dem Hümmer in der 84. Minute das 3:1 folgen ließ. Nun war der Widerstand gebrochen, und A. Neundörfer stellte in der 93. Minute den 4:1-Endstand her. sp