Elfershausen — Es war relativ klar. Aber die Wahl bestätigte es: Beim Karnevalverein Blau-Weiß bleibt der Vorstand weiterhin im Amt. Vorsitzender Jürgen Seit und sein Stellvertreter Mark Kleespies durften es sich also guten Gewissens zu Herzen nehmen, was stellvertretender Bürgermeister Jürgen Englert sagte. Er beglückwünschte die Blau-Weißen nämlich für ihre "gute Nase bei Neuerungen". So gerieten der Faschingsumzug und die Veranstaltung im Schlosshof seiner Ansicht nach zu einem vollen Erfolg.
Jürgen Seit hielt Rückschau auf die abgelaufene Session 2014/ 2015. Der KV Blau-Weiß sei mittlerweile weit über die Grenzen des Landkreises bekannt. Er wies auf 17 Termine mit Beteiligung des Vereins hin, an denen der Elferrat und die Garden beteiligt waren.

Planungen für 2015

In seiner Vorschau sprach er Arbeiten an, die noch durchzuführen sind. Hierzu gehört die Fertigstellung des Vereinsraumes, so dass monatlich eine Elferratssitzung abgehalten werden kann. Alles sei nur durch den gemeinsamen Zusammenhalt möglich, so Seit. In diesem Jahr sind die Blau-Weißen unter anderem dabei bei der Bewirtung an Pfingsten auf der Trimburg, beim Marktfest im August und beim Werbeabend im November. Zudem machen Präsidium, Elferrat und Helfer einen Ausflug zum Brombachsee mit Floßfahrt. 2016 wird der Verein sein 44. Bestehen feiern.
Auch die Abteilungen zogen Resümee. Der Kassier berichtete erfreut über den höchsten Gewinn in der Vereinsgeschichte. Geschuldet wurde dies durch die vielen Veranstaltungen, die vehement und konsequent durchgeführt werden. Die Kassenprüfer Rainer Winter und Siegfried Gierling bescheinigten dem Kassier und der Vorstandschaft eine sehr gute Arbeit, so dass die Entlastung des Vorstands erfolgte.
Bei der Wahl des Elferrates wurden neue Köpfe aufgenommen: Norbert Fink, Roland Mecke, Kristina Dietz, Steffi Roth- Landgraf, Isabell Roth und Andres Veth. Auch bei der Kassenprüfung zeichnen andere Personen verantwortlich. Melissa Schwab und Sabrina Langhärig wurden einstimmig gewählt, nachdem Rainer Winter und Siegfried Gierling ihr Amt zur Verfügung stellten.