In der Kreisklasse 2 waren aus Kronacher Sicht der SSV Oberlangenstadt und der FSV Ziegelerden siegreich.

TSV Weißenbrunn II -
SpVgg Isling 1:3 (0:1)

In einer schwachen Partie konnte sich keine Mannschaft in den ersten 20 Minuten entscheidende Vorteile erspielen.Die Gäste erzielten nach einem Konter den Führungstreffer. Ansonsten zeigten beide Mannschaften Fußball zum Abgewöhnen.
Mit dem ersten Angriff nach der Pause erzielten die Gäste das 0:2 und kurz darauf das 0:3. Jetzt wachten die Weißenbrunner auf und hatten Chancen im Minutentakt, konnten aber keine verwerten. Der eingewechselte TW Baumgarten verhinderte durch etliche Glanzparaden einen höheren Rückstand. Theuermeisters Treffer zum 1:3 kam zu spät.
Tore: 0:1 Zollnhofer (28.), 0:2 Knauer (46.), 0:3 Schneider (52.), 1:3 Theuermeister (84.) / SR: Meusel (Grub a. Forst).

SSV O'langenstadt -
SC Jura Arnstein 7:3 (3:2)

Die Gäste gingen nach einem schönen Spielzug früh in Führung. In der 18. Minute glich Rollmann aus. Wenig später fiel sogar die Führung für die Heimelf durch T. Fischer. Kleinschmidt erhöhte im Nachschuss auf 3:1. Nach 30 Minuten verwandelte Hopfenmüller einen fragwürdigen Strafstoß zum 3:2. Wenig später hatte der SSV Glück, als der Schiedsrichter nach einem missglückten Rettungsversuch von Torwart Felde nicht auf den Punkt zeigte.
In der 57. Minute legte Kleinschmidt das 4:2 für Rollmann auf. Kurz darauf machte es Kleinschmidt in eigener Regie und hämmerte den Ball aus 20 Metern in den Winkel, ehe er eine Vorlage von Traut zum 6:2 über die Linie schob. Durch einen Freistoß verkürzten die Gäste noch einmal. Kurz vor dem Ende setzte Traut nach sehenswerter Einzelleistung von Rollmann den Schlusspunkt.
Tore: 0:1 Schütz (5.), 1:1 Rollmann (14.), 2:1 T. Fischer. (18.), 3:1 Kleinschmidt (23.), 3:2 Hopfenmüller (30.), 4:2 Rollmann (57.), 5:2 Kleinschmidt (59.), 6:2 Kleinschmidt (63.), 6:3 M. Will (78.), 7:3 A. Traut (87.) / SR: Bührung (Coburg). jr

FSV Ziegelerden -
FC Michelau 2:0 (1:0)

Das Spiel begann verhalten. Vor den Toren passierte zunächst nicht viel. Mitte der ersten Halbzeit erzielte der Top-Torschütze des FSV, Dominik Schirmer, im Anschluss an einen Eckball, die FSV-Führung. Die Gäste waren danach das bessere Team und hatten zweimal aus aussichtsreichen Positionen den Ausgleich auf dem Fuß. Kurz vor der Pause hatte der FSV noch einmal Pech, als ein Lupfer von La Rosa an den Pfosten ging.
In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer "Einbahnstraßenfußball". Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Schleicher zu. Pech, Unvermögen und ein umsichtiger FSV-Libero Hanff und Torwart Schleicher hielten aber die Null fest. In der 73. Minute erhöhte der FSV erneut durch Schirmer nach feinem Pass von van Bürck auf 2:0. Somit war der Spielverlauf eigentlich auf den Kopf gestellt. Die Gäste rannten weiter an, ein Tor war ihnen aber nicht vergönnt.
Tore: 1:0 D. Schirmer (23.), 2:0 D. Schirmer (73.) / SR: Gruber (ASV Neustadt). ta