Kreis Haßberge — Einen neuerlichen Versuch, seine Heimschwäche zu überwinden, macht der FSV Krum zum Rückrundenauftakt der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost. Auch die DJK Dampfach tritt auf eigenem Platz an.
FSV Krum - FT Schweinfurt
Neun Punkte könnte der FSV Krum (9. Platz / 18 Punkte) in den letzten drei Spielen vor der Winterpause noch holen. Am Sonntagnachmittag will er im zweiten Heimspiel in Folge wieder einmal als Sieger den eigenen Platz verlassen. Doch nach den zuletzt deutlichen Niederlagen im Derby gegen Dampfach und Münnerstadt sowie nur vier Zählern aus den vergangenen sechs Begegnungen ist das Selbstvertrauen vor der Partie gegen die FT Schweinfurt (11./16) nicht allzu groß. "Natürlich würde sich ein Erfolg positiv auswirken, doch Fußball ist kein Wunschkonzert. Es ist immer wieder harte Arbeit", betont Spielertrainer Marco Mahler.