Die SÜC rät Hausbesitzern und Wohnungseigentümern wegen der momentanen Minusgrade, ihre Wasseranschlüsse und -zähler vor Frost zu schützen. Ärger und erhebliche Kosten sind programmiert, wenn Wasserleitungen durch Frost aufplatzen. Denn: Für Frostschäden - beispielsweise am Wasserzähler - muss der Hauseigentümer in aller Regel selbst aufkommen, erklärt die SÜC in einer Mitteilung. "Bei der aktuellen Wetterlage sollten Sie alle Außentüren und Kellerfenster schließen sowie die Kellerschächte abdichten", erklärt Markus Fleischmann, Abteilungsleiter Bau/Betrieb Rohrnetze. Wo keine Heizung vorhanden ist, sollten Zähler und Leitungen isoliert werden. Wer ein gesprungenes Sichtglas oder andere Schäden am Hausanschluss feststellt, meldet sich bitte umgehend bei der SÜC. Unter 09561/749-0 ist rund um die Uhr ein Mitarbeiter erreichbar. red