Die evangelische Kirchengemeinde hat sich am Ferienprogramm der Marktgemeinde Marktschorgast beteiligt. Den Kindern waren beim Bemalen und Verzieren von Froschköpfen aus Holz keine Grenzen gesetzt.
Manch ein Frosch bekam sogar Wimpern. Natürlich waren die Kinder bestens mit dem Märchen vom Froschkönig vertraut. Charlotte könnte sich vorstellen, eine Königin zu sein. Sie sagte: "Ich würde schöne, glitzernde Kleider tragen und für die Leute sorgen, damit sie zufrieden sind."
Elisabeth zweifelte da schon: "Ich weiß nicht so recht, ob ich mich in den Kleidern und mit dem Schmuck einer Königin wohlfühlen würde, weil ich zufrieden bin."
Sitt wiederum sah das ganz anders. "Ich wäre der Chef und hätte viele Diener. Für mein Volk könnte ich aus den Steuereinnahmen sorgen", sagte der Junge. Prei.