Die lange Siegesserie des SV Friesen ist am Samstag auf dem Sportplatz in Speichersdorf zu Ende gegangen. Das war aus Sicht der Gäste besonders ärgerlich, weil der Spitzenreiter der Bezirksliga Ost, Saas Bayreuth, ebenfalls unterlag.

TSV Kirchenlaibach-Sp. -
SV Friesen 1:0 (1:0)

Das Tor des Tages fiel gleich beim allerersten Angriff durch einen Masching-Schuss ins lange Eck. Auch nach dem Treffer spürte man den Riesenrespekt, den die Kaufmann-Truppe völlig zu Recht vor dem Gegner hatte. Die Friesener hatten in Scholz und Daumann gefährliche Angreifer, die der TSV-Abwehr ein ums andere Mal Kopfzerbrechen bereiteten. Folgerichtig trachtete Kirchenlaibach danach, den Ball fern vom eigenen Tor zu halten. Dabei wurde auch vor kraftvollem Wegdreschen nicht zurückgeschreckt.
Erwartungsgemäß waren die Gäste spielerisch überlegen, konnten aber die mit Kampfgeist und Einsatzwillen auftretenden Gastgeber nur phasenweise einschnüren. Und dann war da noch Torhüter Dujicek. Fünf Minuten vor der Pause vertändelte Hader den Ball am eigenen Strafraum, doch Daumann scheiterte unbedrängt am glänzend reagierenden Keeper. Mit zunehmender Dauer wurde die Partie immer ruppiger. Schiedsrichter Lux zeigte insgesamt neun Gelbe Karten.
In der zweiten Halbzeit geriet das Spiel zur Abwehrschlacht. Kirchenlaibach kam nur noch selten wirklich aussichtsreich vor das Tor von Routinier Kirschbauer. Nach einem von Böhner getretenen Freistoß lenkte Baier den Ball beinahe in die eigenen Maschen (49.). Außer einem Abseitstor von Masching (65.) blieben die Bemühungen des TSV in der Friesener Abwehr hängen.


Zwei Ausfälle

Letztlich konnten sich die allmählich müde werdenden Kirchenlaibacher bei ihrem Torwart bedanken, dass dem SV Friesen der längst fällige Ausgleich einfach nicht gelingen wollte. Ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzte sich Brandt schwer und musste ersetzt werden. Die Spielunterbrechung war der Grund für die lange Nachspielzeit, in der Friesens Baier nach einer Tätlichkeit mit "rot" vom Platz flog. Insgesamt ist der Sieg als glücklich zu bezeichnen. Der SV Friesen hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt.
TSV Kirchenlaibach: Dujicek - Olpen, Knappe, Dadder, Sendelbeck, Deubzer (84. Meyer), Masching (94. T. Kaufmann), Hader, Opfermann (41. Sebald), Pöllath, Böhner
SV Friesen: Kirschbauer - Woischitzke, Roger, Baier, Zwosta, Nützel, Münch, Brandt (57. Gehring), Sesselmann, Scholz, Daumann.
Tor: 1:0 Masching (1.). - SR: Lux (Weißenburg) . - Zuschauer: 130. - Gelbe Karten: Böhner, Knappe, Hader, Pöllath, Dadder / Zwosta, Baier, Daumann, Scholz. - Rote Karte: - / Baier (92.). yab