Kreis Kronach — Mit fünf neuen Mannschaften geht die Kreisklasse Kronach am heutigen Samstag in die Saison 14/15. Drei Aufsteiger und zwei Ex-Kreisligisten, die zum Auftakt auswärts antreten müssen, spielen um Punkte.

Samstag

FC Welitsch - SC Steinbach
Nach langer Pause ist der FC Welitsch in die Kreisklasse zurückgekehrt. Der Vizemeister der A-2 wird merken, dass hier ein anderer Wind weht. Immerhin wartet heute (16 Uhr) mit dem SC Steinbach ein Ex-Kreisligist auf den Neuling.

TSV Neukenroth II -
SV Fischbach

Die TSV-Reserve hat zum Auftakt ebenfalls einen Kreisliga-Absteiger zum Gegner. Ob die Fischbacher das Zeug dazu haben, um den Wiederaufstieg mitzuspielen? Die Partie könnte erste Hinweise geben.
FC U/Oberrodach - FC Haig
Nur mit viel Glück konnte der FC Unter-/Oberrodach den Abstieg vermeiden. Wenn die Truppe von Sven Hammer nicht wieder im Tabellenkeller sein will, sollte sie gegen die Wackeraner nicht leer ausgehen.

SG Nordhalben -
FC Stockheim

Viel schwerer hätte es für die SG Nordhalben zum Auftakt nicht kommen können, denn es stellt sich gleich ein heißer Titelaspirant vor. Können die "Bergleute" schon ein erstes Ausrufezeichen setzen?

TSV Wilhelmsthal -
SV Steinwiesen

Zum Heimatfest möchten die Wilhelmsthaler heute (Anstoß 17 Uhr) natürlich nicht leer ausgehen. In der letzten Serie unterlagen sie daheim gegen den SV Steinwiesen mit 1:5. Das soll nicht wieder passieren, zumal sie sich verstärkt haben.

Sonntag

SV Friesen III - SV Gifting
Eine dritte Mannschaft in der Kreisklasse - das ist schon aller Ehren wert, was die Friesener geschafft haben. Die Aufgabe gegen den SV Gifting erscheint (15 Uhr) nicht unlösbar zu sein.

TSV Gundelsdorf -
FC Hirschfeld

Man kann wohl davon ausgehen, dass die Gundelsdorfer wieder vorne mitspielen werden. Für den Aufsteiger aus Hirschfeld wird es dagegen eher darauf ankommen, sich von der Abstiegsregion fern zu halten.

TSV Windheim - SV Buchbach
Mit dem reizvollen Nachbarderby in Windheim geht es für beide Rivalen los. Setzt sich wieder die Gastmannschaft durch, wie das in der letzten Serie zweimal der Fall war? Das wäre für den neuen Buchbacher Trainer Rüdiger Fischer ein Start nach Maß. han