Das Friedhofsamt der Stadt Forchheim teilt mit, dass die für Samstag, 14. November, geplante Friedhofsführung zu den Bestattungs- und Grabarten auf den städtischen Forchheimer Friedhöfen leider entfallen muss. Aufgrund der steigenden Fallzahlen der Corona-Pandemie ist die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen nicht durchführbar.

Anlässlich des Tages des Friedhofs am Sonntag, 20. September, veranstaltete das Garten- und Friedhofsamt unter der Leitung von Gartenamtsleiter Herbert Fuchs am Samstag, 19. September, den ersten Rundgang über den alten und neuen Friedhof, der den Teilnehmenden die Vielfalt der Grabarten und die jeweiligen Grabgebühren, sowie die Möglichkeiten des Abschiednehmens näher brachte. Unter den knapp 40 Interessierten war durchaus zu erkennen, dass dieses neue Angebot Anklang findet und Informationsbedarf besteht. In den knapp zwei Stunden der Führung konnten die Teilnehmenden sich ein Bild über die Bestattungsformen machen, was viele auch zum Nachdenken anregte, inwieweit die Nachkommen die Pflege der Grabstätten übernehmen sollen und auch können. red