Er selbst finde die Neugestaltung im oberen Teil des Friedhofes sehr gelungen und habe auch schon ein positives Feedback erhalten. Den Wunsch von Erich Öchsner, am Kreuz im Friedhof Tafeln mit Namen der Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege aufzustellen, könne man gerne erfüllen, sagte er. Zumal, wie Wolfgang Thein mitteilte, bereits ein Konzept erstellt worden sei und ein Bürger die Tafeln mit den Namen zum Selbstkostenpreis herstellen würde. Ob das Kreuz jedoch an seinem jetzigen Standort bleibe oder versetzt werde, stehe noch nicht fest.
Wolfgang Thein wünscht, dass die Leitplanken an der Brücke auf der Staatsstraße zurückgesetzt werden, damit dort ein Fußweg entstehen kann. Baunacher teilte mit, dass es schon einen Ortstermin mit dem Staatlichen Bauamt gegeben habe.