Wahrer Freundschaft kann weder ein Virus noch der Brexit etwas anhaben. Das beweisen Wallenfels und seine englische Partnerstadt Bingham. Mit einem einzigartigen Musikprojekt setzen sie ein Zeichen der Verbundenheit, das auch und gerade in Krisenzeiten die Menschen über Ländergrenzen hinaus erreicht.

Die Mitglieder des Musikvereins Wallenfels und der Toot Hill Dance Band auf englischer Seite haben - jeder für sich zu Hause - ein Weihnachtslied eingespielt und sich dabei gefilmt. "Das Schönste am Musizieren ist die Gemeinschaft - und das Schlimmste, wenn genau das nicht mehr möglich ist", erklärt der erste Trompeter der Wallenfelser Musiker, Dominik Schrepfer. Doch sein Musikerkollege und Freund, Nathan Bray, hat eine Möglichkeit gefunden, alle 37 Musiker der beiden Bands zusammenzubringen. Trompeten, Klarinetten, Saxofone, Schlagzeug: Jeder Musiker hat zuhause das Weihnachtslied mit seinem Instrument gespielt. "Sie haben sich gefilmt mit dem, was sie gerade zur Hand hatten, mit dem Smartphone oder Tablet", berichtet Nathan Bray, bei dem zu Hause in Bingham die 37 Mitschnitte eingegangen sind. Der professionelle Musiker hat so geschnitten, als hätte ein komplettes Orchester zusammengespielt. "Es war so schön, die alten Freunde auf diese Art wiederzusehen, wie sie spielen und lächeln." Um welches Weihnachtslied es sich handelt, will Nathan Bray nicht verraten, um bis zur Veröffentlichung am vierten Advent die Spannung zu erhalten. Nur so viel: "Es ist ein Lied, das sowohl in England als auch in Deutschland jeder kennt und mitsingen kann." Die Version, die der Musiker konzipiert hat, wird jedoch einzigartig sein, weil sie die traditionelle deutsche Blasmusik mit peppigen Jazz-Elementen der englischen Musiker verbindet.

So verschieden der musikalische Stil der Bands auch ist: Mit den Jahren ist aus der Partnerschaft eine enge Freundschaft erwachsen. "Wir profitieren nicht nur sprachlich, sondern auch menschlich voneinander", freut sich der Wallenfelser Bürgermeister Jens Korn, der gleichzeitig Vorsitzender des Fördervereins der Partnerschaft ist. Jedes Jahr besuchen sich die Vereine gegenseitig. Mal wird in Wallenfels Kirchweih gefeiert, mal ein Bierfest in Bingham. Natürlich wird bei den Besuchen auch gemeinsam musiziert. "Daran sieht man, dass Städtepartnerschaften nicht von der Politik leben, sondern von der Freundschaft unter den Bürgern." Darum ist es für den Bürgermeister wenig verwunderlich, dass die Binghamer mehrheitlich gegen den Brexit gestimmt haben. Das gemeinsame Weihnachtslied ist mehr wie ein Hoffnungsschimmer gegen Corona, betont Dominik Schrepfer: "Es ist auch ein politisches Statement. Unsere Freundschaft bleibt bestehen - trotz Brexit."

Das Musikvideo ist ab dem 4. Advent auf der Facebook-Seite der Städtepartnerschaft, Bingham Twinning Association, und auf der Facebook-Seite des Fränkischen Tags zu sehen.