Heroldsbach — Mit einer Feier wurde der fertiggestellte Pausenhof der Mittelschule Heroldsbach vom stellvertretenden Schulverbandsvorsitzenden und Hausner Bürgermeister Gerd Zimmer sowie dem Zweiten Bürgermeister von Heroldsbach, Graf Benedikt von Bentzel, der Schule und damit den Kindern offiziell übergeben. Rektor Winfried Bauer lobte die gelungene Anlage und dankte der Gemeinde für die großzügige Realisierung des Projekts und den erheblichen finanziellen Aufwand, den der Schulverband dabei zu leisten hatte.
Umrahmt wurde die Feier von einer Lieddarbietung "Applaus, Applaus" der fünften Klasse, einer Tanzeinlage der ersten und zweiten Klassen "Kika-Alarm" sowie einigen Solostücken von Kindern der Jeki-Keyboardgruppen unter der Leitung von Klaus Schubert.
Einige Kinder demonstrierten ihre Geschicklichkeit auf den Rollern und Boards, die sie in der vorangegangenen Woche beim "RollerKids-Projekt" trainiert hatten. Dorothé Heil, die Sportbeauftragte der Heroldsbacher Schule, erläuterte kurz, dass in dieser ganzen Woche die Sicherheit der Fahrer und die Rücksichtnahme auf die Umgebung im Vordergrund gestanden hätten.

Buntes Programm

Gestärkt mit leckeren Hamburgern durften die Kinder ihren Pausenhof in Besitz nehmen, die vielfältigen Übungsgeräte ausprobieren, Kunststücke mit Skootern an den Rampen versuchen und sich bei allerhand Bewegungsspielen auf dem Heroldsbacher Schulgelände amüsieren.
Den Abschluss bildete schließlich ein Rollerwettrennen der einzelnen Jahrgangsstufen. Mit der Fertigstellung der sehr abwechslungsreichen und gelungenen Bepflanzung durch eine Baumschule konnte auch der "Bauerpoint" übergeben werden, eine Rundbank um einen geschenkten Ahorn in der Mitte des neuen Pausenhofs, die Rektor Winfried Bauer anlässlich seines 60. Geburtstags spendiert hatte. red