Ein Hundehalter führte am Donnerstagnachmittag seinen Malteser-Hund an der Leine im Bereich der Wendelinusstaße/ Isenburgstraße/ Robert-Koch-Straße spazieren. Plötzlich wurde der kleine Hund viermal von einem freilaufenden, mittelgroßen Schäferhund-Husky-ähnlichen Hund attackiert. Wie die Polizei berichtet, trug der kleine Malteser mehrere Bisswunden davon. Nur weil der "Gassigeher" das Tier lautstark energisch anbrüllte und ihn mit Tritten fernhielt, seien schwerwiegendere Verletzungen bei dem Malteser verhindert worden, so der Polizeibericht weiter. Der Angreiferhund verschwand in Richtung Reiterswiesen. Es war kein Verantwortlicher in der Nähe, so dass das Tier außer Kontrolle agierte. Die Polizei versucht nun, den Halter oder die Halterin des Tieres zu ermitteln. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, dies der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel.: 0971/ 714 90 mitzuteilen. pol