Am vergangenen Freitag konnten gleich zwei größere Baumaßnahmen an Kreisstraßen im Landkreis Bamberg beendet werden. Sowohl die BA 33 zwischen Treppendorf und Oberköst, als auch die BA 24 bei Wind, Gemeinde Pommers-felden, wurden offiziell wieder für den Verkehr freigegeben.

Mehr Sicherheit

Auf der BA 33 kann die Straße nach dreimonatiger Bauzeit und damit verbundener Vollsperrung wieder befahren werden. Auf einer Länge von rund 1,8 Kilometern wurde der Asphaltoberbau komplett erneuert und verstärkt. Dadurch wurden die Tragfähigkeit der Straße sowie die Frostsicherheit deutlich erhöht. Weiterhin sorgen eine Aufweitung der Kurven in Innenkurven sowie die Befestigung der Bankette in Innenkurven und steilen Ge-fällestrecken künftig für mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Bereits im Herbst 2019 wurde in einem ersten Bauabschnitt der Streckenabschnitt zwischen der St 2262 und Treppendorf verkehrsgerecht ausgebaut. Insgesamt hat der Landkreis Bamberg in diese Baumaßnahme rund 1,4 Mio. Euro investiert.

Nach erfolgreicher Kanalsanierung wurden im August 2019 die Straßenbauarbeiten an der Kreisstraße BA 24 in der Ortsdurchfahrt von Wind in Angriff genommen. Neben der Erneuerung des Straßenaufbaus und der Verlegung von Glasfaserleitungen wurden hier ein Gehsteig sowie Bushaltestellen neu angelegt. Im nächsten Jahr folgt der nächste Bauabschnitt mit der Strecke nach Sambach mit Neubau der Ebrachbrücke. Ebenso soll ein Geh- und Radweg neu angelegt werden. Der Landkreis Bamberg hat zusammen mit der Gemeinde für die Ortsdurchfahrt Wind circa 550.000 Euro investiert. red