Von Politikverdrossenheit ist an diesem Abend im Gemeinschaftshaus nichts zu spüren. Die Wählergemeinschaft Oberleiterbach (WOB) will es auch bei der Kommunalwahl 2020 wieder wissen und stellt sich zum dritten Mal zur Wahl. Acht Damen finden sich unter den 20 Kandidaten, die Frauenquote beträgt also stattliche 40 Prozent.

Knapp ein Viertel des Dorfes ist zur Nominierungsversammlung gekommen, knapp zehn Prozent der Bewohner finden sich auf der Gemeinderatsliste wieder. "Auf unserer Liste ist für jeden etwas dabei", fasst es Versammlungsleiter Georg Seelmann zusammen. "Nun müssen wir Einheit beweisen und Wir-Gefühl leben."

In den vergangenen beiden Ratsperioden war Oberleiterbach jeweils mit zwei Vertretern im Gremium. Harald Hümmer steht in der kommenden Legislaturperiode der WOB nicht mehr zu Verfügung. MD