Eine Frau hat sich am Freitagnachmittag für rund 400 Euro in einem Friseursalon in der Ludwigstraße die Haare frisieren lassen. Als sie fertig war, gab sie an, über nicht genügend Geld zu verfügen, um die erbrachte Leistung in Höhe von 400 Euro bezahlen zu können. Da sie sich weigerte, ihre angegebenen Personalien durch ein gültiges Ausweisdokument nachzuweisen, wurde ihr durch die Saloninhaberin mit der Hinzuziehung der Polizei gedroht. Daraufhin flüchtete die Frau zu Fuß in Richtung Innenstadt, teilt die Polizei mit. Nach Zeugenangaben war die Frau etwa 50 Jahre alt, etwa 165 cm groß, schlank und hat wasserstoffblond gefärbte Haare. Sie hatte ein Nasen- und ein Tragus-Piercing am rechten Ohr. Bekleidet war sie mit einer hellgrauen Jeanshose und einer schwarzen Jacke mit weißen Punkten. Sie führte eine graue Handtasche aus Jeansstoff mit buntem Muster auf der Außenseite mit sich. Hinweise nimmt die Polizei, Tel.: 0971/714 90, entgegen. pol