Zu einem Beziehungsstreit wurden Coburger Polizisten am Dienstagnachmittag in ein Mehrfamilienhaus in der Neustadter Straße gerufen. Eine 43-Jährige hatte ihren Partner mit einem Haushaltsbesen attackiert.

Die Polizeiinspektion Coburg berichtet folgenden Sachverhalt: Die Frau geriet um 15 Uhr während einer Aussprache mit ihrem 39-jährigen Lebensgefährten in Streit. Dabei ging sie mit einem Besen auf ihr Gegenüber los und schlug diesem damit ins Gesicht. Der Mann erlitt eine Platzwunde und begab sich nach der Attacke selbst in ärztliche Behandlung. Bei der aufgebrachten Partnerin fiel den Beamten auf, dass sie ziemlich betrunken war. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Weil gegen die Frau wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird, ordnete ein Richter eine Blutentnahme bei ihr an. Danach durfte die 43-Jährige wieder auf freien Fuß. red