Bei einem Ehrenabend des Marktschorgaster Reisemobilherstellers Frankia in "Hartls Lindenmühle" in Bad Berneck wurden 13 Mitarbeiter für ihre langjährige Treue zum Unternehmen ausgezeichnet. General-Manager Bernd Rupprecht gratulierte den Jubilaren und dankte ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Firma.
Rupprecht überreichte die Ehrenurkunde der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken für 35-jährige Treue an Regine Müller und Sylvia Seidler. "Wir sind froh, in der Firma Frankia arbeiten zu können und einen sicheren Arbeitsplatz zu haben", sagten die beiden Urgesteine des Unternehmens.
Sie hätten einst in der Grundmühle angefangen und im Laufe der Jahre Höhen und Tiefen miterlebt. Sie würden noch heute den Mut des Präsidenten Philippe Padiou und des ehemaligen Geschäftsführers Giam Hoang bewundern. Nach dem verheerenden Brand 2005, der die Fertigungs- und Lagerhallen in der Grundmühle in Schutt und Asche gelegt hatte, hätten beide das Werk mit zwei neuen Betriebsgebäuden an der Bernecker Straße wieder modern aufgebaut. "So können wir unserer Arbeit in einem angenehmen Betriebsklima nachgehen", freuten sich die beiden langjährigen Mitarbeiterinnen.
"Unsere Auftragsbücher sind so voll, dass wir wohl die Produktion anheben müssen und mit Stolz in die Zukunft sehen können", erläuterte Bernd Rupprecht.
Die weiteren geehrten Frankia-Mitarbeiter waren: Emil Ross (25 Jahre), Adam Szulik und Siegfried Kassel (beide 20) sowie Nikolaus Zapf, Herbert Heinrich, Ella Scheider, Andrea Schwillinger, Andrea Hübner, Bernd Zahl, Juri Gorjunow und Bärbel Feist (alle 15). Prei