Seit 1975 ist der Kronacher Schriftsteller Ingo Cesaro bereits Mitglied beim Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS). Aus Tradition immer noch im Landesverband Hessen, trotzdem kommt er regelmäßig zu den Treffen der Regionalgruppe Oberfranken des VS Bayern, die von Thomas Kastura (bekannt vor allem als Krimiautor) in Bamberg geleitet wurde.
Nun haben Arwed Vogel aus München, Vorsitzender des VS Bayern und Marita Panzer zu einem Treffen nach Bamberg eingeladen, um über eine Regionalgruppe Franken zu beraten. Unter dem Tagesordnungspunkt "Franken als Autorenland" wurden zahlreiche mögliche Projekte angesprochen und diskutiert. Die weitere Diskussion über die Regionalgruppe Franken wurde an die einzelnen Regionalgruppen weitergeleitet.
Anschließend lasen dann Autoren aus allen fränkischen Bezirken. Unter dem vorgegebenen Titel "Querbeet" las Cesaro neben politischen Gedichten aus "Untergegangene Sätze" auch Sport- und Spottgedichte aus "30 Jahre Amortisation" und zum Abschluss eine Handvoll Kriminalhaiku aus dem Band "Eine schöne Leich'". red