Bislang konnten sich in der Kreisliga 2 noch zahlreiche Mannschaften eine Chance auf Platz 2 ausrechnen. Seit Samstag dürfte der TSV Steinberg nicht mehr dazu gehören, denn da unterlagen die Schützlinge von Trainer Christian Karl gegen den TSV Ludwigsstadt mit 0:1 und sind zurückgefallen.
Die Gäste wahrten dagegen ihre Chance auf die Relegation. Am kommenden Sonntag wird sich aber zeigen, wie stark sie sind, denn dann treffen sie daheim an der Loquitz auf Spitzenreiter SpVgg Lettenreuth

TSV Steinberg -
TSV Ludwigsstadt 0:1 (0:0)

Die erste Chance hatte wenige Augenblicke nach Anpfiff Geiger, jedoch scheiterte er am Gästetorwart. Danach spielte sich das Geschehen nur noch im Mittelfeld ab. In der 15. Minute dezimierten sich die Gäste, als Pfeiffer zu rüde einstieg und mit "rot" vom Platz musste. Bis zur Pause konnte die Heimelf mit der zahlenmäßigen Überlegenheit allerdings nichts anfangen.
Nach dem Wechsel sah man das selbe Bild. Die Heimelf konnte aus dem vermeintlichen Vorteil im Spiel nach vorne weiterhin keinen Nutzen ziehen. Die Gäste spielten in Unterzahl clever und erzielten in der 75. Minute nach einen äußerst fragwürdigen Foulelfmeter die 1:0- Führung durch Wäcker.
Danach wollte der Schiedsrichter wohl seinen Fehler wieder gut machen und verwehrte den Gästen diesmal den klareren Strafstoß. Die Heimelf war trotz der langen Überzahl nicht das bessere Team, und somit geht der Gästesieg völlig in Ordnung, wenn auch wenn er etwas glücklich zu Stande kam. sg