"Farben des Senegal - ein fotografisches Kaleidoskop" heißt eine Ausstellung in der Steigerwaldklinik Burgebrach, die noch bis zum 30. April zu sehen ist.
Der Burgebracher Kardiologe Dr. Hendrik Bachmann und seine Frau, stellvertretende Schulleiterin der Caritas-Fachakademie für Sozialpädagogik in Bamberg, zeichnen mit ihren Fotografien ein vielschichtiges Mosaik des Alltags von Menschen im Senegal, heißt es in der Pressmitteilung aus der Klinik. Auf zwei Reisen haben die beiden Fotografen ihre Eindrücke vom Leben, der Kultur und der Natur in und rund um die Partnerdiözese Thiès in Bildern und Geschichten verarbeitet: die Spannung zwischen Stammestradition und Moderne, das Miteinander der Religionen, die Rolle der Frau in der Gesellschaft, Fluchtgeschichten und die Herausforderungen in Bezug auf Bildung, Natur und Umwelt. Die Fotografien zeigen sowohl die Schönheit als auch die Verletzlichkeit des Senegal, wollen begeistern und zum Nachdenken anregen, die reichhaltigen Ressourcen, aber auch die Widersprüche des Lebens im Senegal aufgreifen.
Die Fotoausstellung wurde anlässlich der zehnjährigen Bistumspartnerschaft zwischen den Diözesen Bamberg und Thiès erstellt. Träger der Ausstellung ist die KEB (katholische Erwachsenenbildung) im Erzbistum Bamberg. red