Die Sieger für die oberfränkische Bezirksfotomeisterschaft des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) stehen fest. Die öffentliche Jurysitzung fand im Vereinshaus von "Natur & Freizeit" in Thurnau statt. Mitglieder der Thurnauer Fotogruppe unter der organisatorischen Leitung von Eugen Schneiderbanger sorgten für die nötigen Rahmenbedingungen bei der Präsentation. 53 Fotografen aus acht Fotoclubs und drei Direktmitglieder beteiligten sich am Wettbewerb. Die drei Juroren stellte der Fotoclub aus dem unterfränkischen Zeil am Main. 315 Fotografien waren zu begutachten. Malerische Nebellandschaften, ausdrucksstarke Porträts, detailreiche Makroaufnahmen, farbenprächtige Unterwasseraufnahmen, dynamische Sportaufnahmen, moderne Architekturfotografie, und vieles mehr: Die Juroren hatten die Qual der Wahl.


Ausstellung im Töpfermuseum

Bürgermeister Martin Bernreuther würdigte die Mühen der Vorbereitung und zeigte sich erfreut darüber, dass Thurnau Ausrichtungsort ist. Ein Großteil der Bilder wird vom Tag der Ausstellungseröffnung am 23. Juli bis zum 25. September im Töpfermuseum in Thurnau zu sehen sein. red