Die Stadtknechte der Heimatspielgemeinde geben für das Jahr 2021 einen eigenen Kalender heraus. Jetzt ist der Kalender fertig. Wie bereits berichtet sollen mit dem Projekt die finanziellen Folgen durch den Ausfall der diesjährigen Spielsaison abgemildert werden. Die Stadtknechte wollen so als Gruppe einen Beitrag dazu leisten, dass die Heimatspielgemeinde mit ihrer über 90-jährigen Tradition gut durch die Krise kommt und im Jahr 2021 wieder Aufführungen des Stückes "Die Schutzfrau von Münnerstadt" auf die Bühne bringen kann.

Das Stück könne gerade in Zeiten wie diesen auch Kraft schenken. Es zeige, wie die Münnerstädter in einer scheinbar lebensbedrohlichen Krise ihren Glauben und ihren Zusammenhalt behalten und so ihren Weg aus Belagerung durch die Schweden im 30-jährigen Krieg finden. Ein kleines Stück dieses Zusammenhaltes der Münnerstadter, insbesondere der Heimatspieler, soll auch der Kalender verdeutlichen, teilen die Stadtknechte mit. Zu sehen sind die Stadtknechte in verschieden Situationen in und um Münnerstadt, wie sie sich auf das Kampfgeschehen einstellen und Wache schieben, aber auch wie sie gesellig beieinander sitzen - und eben zusammenhalten. Die Fotos wurden von Linda Hummel, selbst Heimatspielerin, aufgenommen und bearbeitet. Außerdem hat sie das Layout erstellt. Zu kaufen ist der Kalender ab 20. November in einigen Münnerstädter Geschäften (u.a. EisenKrais, Marienapotheke, Fa. Schlegelmilch, Fisherman's Barbershop) sowie beim Stadtmarketing. red