In landwirtschaftlichen Betrieben und ländlichen Haushalten gibt es viel zu tun. Wenn die Bäuerin zum Beispiel wegen Krankheit ausfällt, ist Hilfe dringend gefragt. Dorfhelferinnen sind so ausgebildet, dass sie diese Aufgaben professionell übernehmen können.

An der Landwirtschaftsschule in Pfaffenhofen und am Bildungszentrum für soziale Berufe in Neuburg beginnt heuer wieder eine zweijährige Fortbildung in Vollzeit statt. Hierzu findet am 9. Februar ein Informationstag in Pfaffenhofen statt. Hauswirtschafterinnen, die mindestens 25 Jahre alt sind, können auch eine Fortbildung in Teilzeitform absolvieren. Sie wird neu angeboten von einer Kooperation verschiedener Bildungsinstitutionen. Sie startet am 1. April und dauert 1,5 Jahre.

Nähere Infos und Anmeldungen bis 1. Februar telefonisch (08441/867-102 oder -126) oder per E-Mail an gisela.hammerschmid@aelf-ph.bayern.de oder andrea.kellermann@aelf-ph.bayern.de. red