Die Gästeführer der Stadt Forchheim erkundeten die Bayreuther Katakomben und die Erlebnis-Welt der Maisel-Brauerei.
Zunächst standen die Bayreuther Katakomben auf dem Plan. Ein riesiges Felsenlabyrinth, das zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert entstanden ist. Zu entdecken gab es dabei auch die Kulturgeschichte der Stadt Bayreuth während des Zweiten Weltkrieges. "Der Gästeführerausflug dient als Erfahrungsaustausch und ist zugleich eine Weiterbildungsmaßnahme", so Nico Cieslar, Leiter der Tourist-Information.
Anschließend wurde noch die 4500 Quadratmeter große Erlebnis-Welt besichtigt.
Das historische Stammhaus der Brauerei Gebrüder Maisel gewährt einen Einblick in handwerkliche fränkische Braukunst und die Besonderheiten der Bier- und Genussregion Oberfranken.


5500 Gläser und Krüge

Des Weiteren bestaunten die Forchheimer Gästeführer noch eine Sammlung mit über 5500 Biergläsern und -krügen, eine Sammlung von 400 seltenen Emailleschildern unterschiedlichster Brauereien und Biermarken sowie eine eindrucksvolle Bierdeckelsammlung. red